Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal
Eine Frage mal, Herr Dr. Skopp:

Was unterscheidet den
Apotheker 2009 von seinen Vorgängern (und was nicht)?

Dr. Oliver Skopp
: „In früheren Jahren war die Apotheke fast ausschließlich Herstellungs- und Bereitstellungszentrum für Arzneimittel. Der Apotheker hatte damals ein viel engeres Arbeitsfeld."

Und heute?

Dr. Oliver Skopp: „Der Apotheker moderner Prägung begleitet als Partner des Arztes seine Kunden in deren Bemühen, die Gesundheit wiederzuerlangen oder zu erhalten. Deswegen ist auch die Präventiv- Beratung heute sein zentrales Arbeitsfeld.“

Aber nur auf Rezept – oder?

Dr. Oliver Skopp
: „Wir beraten Sie gern, auch wenn Sie ohne Rezept zu uns kommen. Und zwar ausführlich. Die Apotheke am Markt ist ein Ort, wo guter Rat nicht teuer ist – daran hat sich in de vergangenen 50 Jahren übrigens nichts geändert."

Was 1959 noch geschah

Heinrich Lübke wird Bundespräsident +++ Das erste Luftkissenfahrzeug überquert den Ärmelkanal +++ Frankreich wählt Charles de Gaulle zum Staatspräsidenten +++ Fidel Castro rückt mit seinen Invasionstruppen in Havanna ein +++ Mit Nikita Chruschtschow besucht erstmals ein sowjetischer Regierungschef die USA +++ Resa Pahlawi, Schah von Persien, heiratet in Teheran die 21jährige Farah Diba +++ „Die Gitarre und das Meer“ (Freddy Quinn) stürmt die deutsche Hitparade